Bild eines Auschnittes einer älteren Papiermaschine

Neuigkeiten

 

Sehr gutes 29. Streicherei Symposium der PTS

Mittwoch, 7. September 2019
Wie jedes ungerade Jahr im September lädt die PTS nach München, um über die Zukunft des Papiers zu diskutieren. Wir hatten wieder einen kleinen Stand.
Stacks Image 1061
 

Eine weitere Containerboardmaschine erfolgreiche auf die Filzwäsche von NCR umgestellt

Mittwoch, 22. Juli 2021
Einer unserer Kunden hat sehr erfolgreich die nächste seiner Containerboardmaschinen auf die Filzwäsche von NCR Biochemical umgestellt.
Stacks Image 1294
 
Anstatt einer Schockwäsche bei den Stillständen werden nun die Filze bei laufender Produktion gereinigt. Dabei kann der Bediener auswählen, ob er alle Filze waschen lässt oder nur einen bestimmten, mit dem er gerade Probleme hat.
Die Mitarbeiter des Kunden berichten von einer erheblich reduzierten Geruchsbelästigung. Auch muss man bei den Stillständen nicht Zeit einplanen, die für die Reinigung benötigt wird und nicht für Instandhaltung in der Presse verwendet werden kann.
Neben der höheren Produktivität durch geringere Züge in der Presse, und damit verringerter Abrissanzahl sowie verbesserten Festigkeiten des Papiers, ist besonders die Verbesserung des Profils bemerkenswert.
Hier die Aufnahme der Durchlässigkeit eines Filzes während der Online-Wäsche.
Stacks Image 1310
Hier die Aufnahme der Durchlässigkeit eines Filzes während der Online-Wäsche.
Beim Anstieg der blauen Kurve bei gleichzeitigem Abfall der roten Kurve wird das saure Waschmittel auf den Filz aufgetragen. Die Durchlässigkeit des Filzes verbessert sich durch das Auflösen des Karbonats und der Vergrößerung des Leervolumens im Filz. Nach 12 min wird die Reinigung ausgeschaltet, und der Filz mit Klarwasser gespült.. Der starke Abfall der blauen Kurve der Durchlässigkeit zeigt den Beginn der alkalischen Wäsche an. In diesem Fall waren wir mit sehr hoher Konzentration gestartet, da der Filz kurz vor dem Ende seiner Laufzeit war. Die alkalischen Bestandteile lassen die organischen Verschmutzungen aufquellen, deren Hydrathülle vergrößert sich, wodurch sich der Filz verschließt. Mach 7 Minuten überwiegt dann aber der Reinigungsvorgang, und der Filz öffnet sich rapide. Nach 13 min weist er eine Durchlässigkeit auf, die er beim Anfahren hatte. In diesem Fall haben wir die Konzentration auf 40% reduziert, dafür wird jetzt jeden 2. Tag gewaschen, um den Filz sehr gleichmässig offen zu halten.
Der offene Filz bedeutet geringere Züge in der Presse, was nicht nur die Anzahl der Abrisse erheblich verringert. Auf dieser Maschine erreichten wir rund 50% weniger Abrisse. Viel wichtiger sind aber die Auswirkungen auf die Papierqualität: geringere Züge bedeuten weniger Dehnung, und damit höhere Festigkeiten.
 

Neuen Kunden für den Spezialvernetzer von Baumeister

Mittwoch, 14. April 2019
Seit einigen Monaten haben wir einen neuen Kunden für den Vernetzer von Baumeister chemicals&consulting für nassfeste und laugenbeständige Etiketten für Recyclingflaschen.
Stacks Image 1443
 

Neuen Kunden für den Spezialvernetzer von Baumeister

Mittwoch, 14. April 2019
Stacks Image 1584
Seit einigen Monaten haben wir einen neuen Kunden für den Vernetzer von Baumeister chemicals&consulting für nassfeste und laugenbeständige Etiketten für Recyclingflaschen.
 

Festigkeitssteigerung durch Modifizierung der Massestärke

20. September 2018
Baumeister chemicals & consulting entwickelte einen Modifikator, der die Adhäsion und Kohäsion der Stärke steigert, ihr vor allem aber auch Ihre Sprödigkeit nimmt.
Stacks Image 2053
 

Hervorragende Zellcheming Expo 2018

1. Februar 2016
Eine sehr gute Zellcheming für NCR Biochemical. Der Stand war jeden Tag stark besucht, und wir führten hervorragende Gespräche.
 

Stärkemodifikator für elastische Stärkefilme

10. April 2018
Baumeister chemicals & consulting hat einen Modifikator für Stärke entwickelt, der es dem Papiermacher erlaubt, die Sprödigkeit der Stärke zu überwinden. Die mit diesem Modifikator veränderte Stärke weist hohe Kohäsion und Adhäsion auf, und hohe Duktilität.
Besonders interessant ist, dass man hier mit geringen Stärkeaufträgen hervorragende Öl- und Fettbarrieren erzeugen kann, und relativ hohe Kitwerte erreicht.
Stacks Image 2251
 

Sehr gutes IMPS 2018!

Wieder ein hervorragendes Internationales Münchner Papier Symposium, das beste der letzten drei Jahre - zumindest was unsere Gespräche betraf. Im März treffen sich die Papiermacher in München, diesmal wieder Anfang März beim IMPS, diesmal schon das 27. Und ich bin stolz, seit der ersten Ausgabe 26 Mal dabei gewesen zu sein.
Stacks Image 2370
 

Schnelle Aktivierung von Nassfestmitteln

1. Februar 2016
Ein schönes Projekt: ein Spezialpapierhersteller kämpft mit der Zeitdauer bis zur Aushärtung des Nassfestmittel. Und da er selbst im Werk die Papiere weiterverarbeitet, benötigt er ein sehr großes Zwischenlager mit großer Kapitalbindung. Außerdem muss er sein Papier übertrocknen und wieder rückbefeuchten.
Stacks Image 1942
 
Grund ist die Aktivierungstemperatur des Nassfestmittels, die man erst erreicht, wenn alles freie und gebundene Wasser verdampft ist. Nur dass in den Fibrillen gebundene Wasser verbleibt im Papier.
Solange Wasser zum Verdampfen zur Verfügung steht, wird das Papier die erforderliche Temperatur nicht erreichen.
Ermöglicht wird dies durch die spezielle Wellenlänge der XenTec-Lampen von Compact. Hier macht sich bezahlt, das Compact Engineering als einziger Hersteller elektrischer Infrarottrockner die Lampen selbst fertigt:
- bei gasbetriebenen Infrarotstrahlern ist zum einen die Energiedichte zu niedrig, zum anderen werden durch die zu große Wellenlänge über 80% der Energie innerhalb der ersten 20 µm absorbiert. Dadurch können tieferliegende Schichten nicht ausreichend erwärmt werden.
- bei elektrischen Infrarotstrahlern mit konventionellen Lampen ist die Wellenlänge zu gering, dadurch wird zu viel Energie im sichtbaren Licht vergeudet. Ebenfalls ist der Wellenlängenanteil zwischen 780 nm und 1 µm erheblich stärker, der typischerweise aber weder vom Wasser noch von den Zellstofffasern absorbiert wird.
- im Bereich zwischen 1 und 2 µm, in dem optimale Absorption und Durchdringung erreicht werden, strahlen die XenTec-Lampen von Apollo die höchste Strahlung aus.
Ein weiterer entscheidender Vorteil: Compact stellt als einziger Hersteller gebogene Lampen her, die dem Radius der Trockenzylinder angepasst sind. Es wird kein weiterer Einbauraum benötigt, die Strahler können gegen den/die letzten Zylinder gerichtet werden.
Zusätzlich werden die Strahler entsprechend adaptiert, dass trotz noch evtl. höherem Restwassergehalt die Temperatur 100°C überschreitet, und so das Nassfestmittel aktiviert wird.
Jetzt planen wir den Einsatz eines XenTec Apollos, die Vorversuche waren sehr erfolgreich. Aufgrund des speziellen Konzeptes wird es möglich sein, eine Temperatur von über 100°C zu erreichen, auch wenn noch 5% bis 6% Wasser im Papier sind. Dies ist die für die Weiterverarbeitung gewünschte Endfeuchte.
Das Papier muss nicht mehr übertrocknet werden um den Vernetzer zu aktivieren, um dann mit Sprühbalken rückbefeuchtet werden.
Gleichzeitig wird durch die Apollo XenTec das Feuchteprofil geregelt. Für den Kunden bedeutet das flachere Profil, dass er mit durchschnittlich höherer Endfeuchte fahren kann, und dennoch bei der Verarbeitung eine bessere Verarbeitbarkeit erreicht. Der durchschnittlich höhere Feuchtegehalt erlaubt es, die Maschine vorzufahren.
Wobei die größere Produktionssteigerung dadurch erreicht wird, dass das Papier nicht mehr übertrocknet werden muss, und so die Maschine entsprechend vorgefahren werden kann.
Nach erfolgreichen Versuch plant der Kunde den Umbau seiner Maschine. Hierüber wird Compact Engineering zeitnah berichten.
Auf dem Bild unten sehen Sie unsere Kontaktdaten
Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Neuigkeiten