XenTec Apollo von Compact Engineering

Profilregelung

Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Die XenTec-Trockner von Compact Engineering sind aufgrund ihrer Energieeffizienz hervorragend geeignet, um Ihr Papier und Ihren Karton in Lauf- und Maschinenquerrichtung zu profilieren. Sie benötigen nur halb so viel Energie wie konventionelle Infrarotstrahler. Und ermöglichen es so, mit geringstmöglichen Kosten Produktion und vor allem Qualität bestmöglich zu steigern.
Mit ihrer Wellenlänge von 1,45 µm strahlen die XenTec-Trockner genau auf der Wellenlänge bei der die Wasserstoffbrückenbindung im Nahinfraroten optimal ins Schwingen gerät und so Strahlung in Wärme wandelt. Das an die Fasern über Wasserstoffbrückenbindung gebundene Wasser löst sich so besonders leicht von den Fasern, erwärmt sich und verdampft.
Mit einer Wellenlänge von 1,45 µm dringen die Strahlen sehr tief ein in Papier und Karton, selbst bei 1.000 g/m2 ist auf der Rückseite eine leichte Erwärmung spürbar. Wobei bei Sorten über 150 g/m2 sowohl Ober- als auch Rückseite bestrahlt werden, um auch in z-Richtung ein perfektes Profil zu bekommen.
Dabei weisen die XenTec-Trockner im Vergleich zu konventionellen elektrisch betriebenen Infrarotstrahlern sehr viel geringere Verluste im sichtbaren Bereich des Spektrums auf. Sie setzen typischerweise bei gleicher Leistung mehr als doppelt so viel Energie in Erwärmung um.
Gasbetriebene Infrarotstrahler hingegen regen die Wasserstoffbrückenbindung bei mittleren Wellenlängen an. Dies sehr viel stärker als im kurzwelligen Bereich. Was aber den Nachteil hat, dass die Wärmestrahlung kaum 10 µm in Papier und Karton eindringt. So wird nur die Oberfläche profiliert. Und in der Praxis führt dies dazu, dass bei feuchten Streifen die Oberfläche übertrocknet wird, und so ein ausgleichendes Diffundieren des Wassers verhindert.
Der besondere Vorteil der XenTec-Trockner sind die im Vergleich zu anderen Infrarotstrahlern sehr kompakten Einbaumaße bei gleichzeitig großer Verdampfungsleistung: pro Quadratmeter Strahlerfläche verdampfen die XenTec-Trockner typischerweise mindestens das vierfache konventioneller Infrarottrockner. Bei sehr kleinem Einbauraum kann auch die größte Profilschwankung mit Leichtigkeit ausgeglichen werden. Meist reichen 500 mm Einbauraum in Laufrichtung, um die XenTec-Apollo unterzubringen.
Ideal für das Profilieren eignen sich die XenTec Corona: sie weisen einen dem Durchmesser der Trockenzylinder angepassten Radius auf und lassen sich so sehr einfach am Ende der Vortrockengruppe oder am Ende der Maschine platzieren. Bei knapp 900 mm Platzbedarf am Umfang des Zylinders bringen sie 320 kW pro Meter Breite auf, und verdampfen dabei so viel Wasser wie konventionelle Infrarotstrahler mit 640 kW/m Leistung.
Auf dem Bild unten sehen Sie unsere Kontaktdaten
Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Profilregelung