XenTec Apollo von Compact Engineering

Randtrockner

Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Randtrockner sind eine spezielle Form der Profilierung. Randtrockner werden immer dann eingesetzt, wenn die Feuchte der Ränder der Bahn erheblich höher ist als der Rest.
Dies geschieht zum Beispiel, wenn man zu breite Sorten fährt, so dass der Rand auf dem Rand der Trockenzylinder läuft. Da dieser kälter ist, werden die Ränder weniger stark getrocknet.
Es ist sehr viel kostengünstiger, am Rand auf 30 cm Breite zu trocknen als eine Profilierung über die gesamte Breite zu installieren. Dies gilt vor allem dann wenn die Feuchte wirklich durch maschinelle Gegebenheiten bedingt ist.
Mit geringer Investition und äußerst geringem Energieeinsatz kann man so die Maschine vorfahren, und die Produktion signifikant steigern.
Auch hier eignen sich die XenTec-Trockner von Compact Engineering hervorragend: die Wellenlänge ist kurz genug, um auch tief in die Bahn einzudringen und diese durch und durch zu erwärmen. Mit gasbetriebenen Strahlern würde man die Lage verschärfen, weil hier das Wasser in der Mitte der Bahn verbliebe, und nur die Oberflächen der Ränder getrocknet würden. Und konventionelle elektrische Strahler würden typischerweise das doppelte an Energie verbrauchen, da sie überwiegend zur Hallenbeleuchtung beitragen, und sehr viel weniger Energie in Wärme umsetzen als die XenTec-Trockner.
Auch die Randtrockner können an die Feuchteprofilregelung angeschlossen werden. Die Regelungsbreiten sind typischerweise 150 oder 75 mm. Man könnte aber auch 37,5 mm auswählen.
Auf dem Bild unten sehen Sie unsere Kontaktdaten
Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Randtrocknung
Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Randtrocknung